degustabox01-012016-02_klein

Degustabox Januar 2016 – Die Zweite

Am Anfang des Jahres gab es schon mal eine Degustabox. Als Neujahrsgruß sozusagen. Gefüllt mit lauter „Healthy“-Zeugs, die einen daran erinnern, dass Neujahr fast gleichzusetzen ist mit Umbruch und Neuanfang. Befreien wir uns von den Fesseln der ungesunden Ernährung und brechen wir auf zu neuen Ufern. Zu den Ufern der Gesundheitsprodukte! Die zweite Degustabox – also die aktuelle – macht uns dabei allerdings einen gewaltigen Strich durch die Rechnung und verhöhnt schon fast unsere guten Vorsätze. Vielleicht hat es der ein oder andere tatsächlich die letzten zwei Wochen geschafft, sich gesund zu ernähren und die bösen Kohlenhydrate aus dem Haushalt zu verbannen. Mit der Degustabox zumindest, landen sie nun wieder in unseren Schränken. Sofern wir die neuen Produkte nicht gleich verschenken. Aber seht selbst, was drin ist. Degustabox03-012016-02_klein

Mr. Tom Chocolate, 1,39 Euro

Die Mr. Tom Riegel dürfte wohl jeder kennen. Ich kann auf jeden Fall behaupten, dass sie mir an der Tankstelle regelmäßig ins Auge springen. Karamellisierte Erdnüsse, die sich an die Backenzähne heften, in die Zwischenräume und wo man auch zwei Stunden später noch was von dem Riegel hat. Karius und Baktus lieben diese Riegel ungefähr genauso wie die Gummischlümpfe von Haribo. Die Riegel gibt es nun auch als Schokoladentafel. Ich sag euch, ein Traum! Wirklich richtig lecker. Milschokolade mit knackigen karamellisierten Erdnüssen. Ein Blick auf die Homepage der Firma HOSTA verrät mir übrigens, dass es diese Tafel schon seit 2010 gibt. Wie konnte mir das 5 Jahre entgehen?

ROMY Original, 1,39 Euro

Wer kennt sie nicht? Für mich ist diese Tafel der Inbegriff von Kokosschokolade. Sie schmeckt einfach super. Am besten frisch aus dem Kühlschrank, dann ist sie schön knackig. Ich liebe einfach diese Kokosfüllung mit den gerösteten Kokosraspeln und ich kenne keine vergleichbare Schokolade. Während ich dies schreibe, spiele ich mit dem Gedanken, mir gleich doch noch ein Stück zu gönnen. 😉

Nippon Puffreisschokolade, 1,39 Euro

Insgesamt drei große Tafeln Schokolade der Firma HOSTA waren in der Degustabox. Irre! Mein Mann – der Schoko-Junkie – war begeistert. Die Puffreisschokolade schmeckt auch sehr gut. Wie Nippon eben, nur mit mehr Schokolade. Diese gibt es übrigens erst seit dem Jahr 2014. Meiner Meinung nach jedoch eine großartige Idee. Wer die Nippons lieber schokoladiger möchte, kauft sich einfach diese Tafel Schokolade. Und wer die Schokolade mit mehr Puffreis mag, kauft sich einfach die klassischen Nippons. Alle zufrieden? Super!

degustabox02-012016-02_klein

Rubicon, 0,99 Euro

Hierbei handelt es sich um Softdrinks und der Name kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich weiß aber nicht woher. Es scheint sich um ein neues Produkt zu handeln, die eine Alternative zu Orangen-, Zitronenlimo und Co. darstellen. Enthalten waren die Geschmacksrichtungen Mango, Maracuja und Guave. Am besten davon hat mir ersteres geschmeckt. Die anderen zwei Sorten kann man von mir aus weglassen. Ich bin eh nicht so der Softdrink-Trinker. Aber die Geschmacksrichtung Mango hat es mir wirklich angetan. Die Internetseite der Firma ist gar nicht so schnell zu finden. Vorher lande ich bei der Uni Bochum, einer Software, einem Lautsprecher, dem Beratungszentrum für Lesben und Schwule in Köln und bei einem italienischem Fluss. Unter rubiconexotic.com werde ich jedoch fündig.

Der Name der englischen Firma leitet sich tatsächlich von dem italienischen Fluss „Rubikon“ ab, den Julius Cäsar damals überschritt und somit dem Römischen Senat mehr oder weniger den Krieg erklärte (s. hierzu Wikipedia). Auch heute steht der Begriff Rubikon noch für eine riskante Handlung, die kein Zurück mehr erlaubt. Riskant hin oder her. Mir gefallen die Geschmacksrichtungen wirklich sehr gut und ich finde, sie heben sich wirklich von den üblichen Softdrinks ab. Leider habe ich sie noch nicht bei uns im Supermarkt entdeckt, hoffe aber, dass sich das bald ändert.

Degustabox05-012016-02_klein

Leibniz Double Choc, 1,49 Euro

Die sind mir durchaus schon in der Werbung und im Geschäft ins Auge gesprungen. (Dschungelcamp sei Dank.) Da ich ja weiß, dass Leibniz scheinbar mit der Degustabox und der Brandnooz Box kooperiert, habe ich einfach abgewartet, ob sie dabei sein werden. Und siehe da: auf die Firma ist Verlass. Sie schmecken wirklich lecker. Die klassischen Schokoladenkekse der Firma sind so schon lecker genug. Genau die richtige Dosis Schokoladenüberzug. Der zusätzliche Schokoladenkeks macht sie so noch viel leckerer. Schade, dass es sich hierbei nur um eine Limited Edition handelt. Wer weiß, vielleicht werden sie komplett mit in das Sortiment aufgenommen.

Brandt Knusperherzen Kokostraum und Nougat Creme, 1,39 Euro

Da bin ich auch schon gefühlte 100mal dran vorbei gelaufen und habe immer gedacht, das brauchst du nicht. (braucht man auch eigentlich wirklich nicht.) Sie schmecken ganz gut. Zwieback mit Creme eben. Die mit der Nougatcreme schmecken mir nicht ganz so gut. Das ist mir zuviel und ich mag Nougat nicht ganz so gerne. Die Herzen mit der Kokoscreme haben mir da schon besser geschmeckt.

Degustabox06-012016-02_klein

Shuyao Winterteeset, 2,79 Euro

Diese Teekreationen sind für mich auch vollkommen neu. Die Sorten klingen sehr interessant. Enthalten waren Cacao Mint, Ginger Lemon und Chia in kleinen 3g Portionen im Plastikschälchen. Der Tee kann wohl aufgrund der Blattqualität bis zu 5 Mal wieder aufgegossen werden. Dazu kann man in deren Onlineshop übrigens einen Tea-To-Go-Becher bestellen, der zum einen den Tee natürlich warm hält und zum anderen durch einen integrierten Filter ein mehrmaliges Aufgießen ermöglicht. Wie praktisch. Ich habe mich in dem Onlineshop www.shuyao.com mal ein wenig umgesehen. Die Auswahl an verschiedenen Tee-Sorten ist wirklich groß und was ich sehr gut finde ist, dass man auch nur Tagesportionen bestellen kann anstatt die großen Tüten und dann schmeckt es einem hinterher doch nicht.

Probiert habe ich mittlerweile die Sorte Cacao Mint und ich finde sie unglaublich lecker. Minztee mit einer feinen Note Kakao. Den würde ich wohl nachbestellen. Allerdings hat das mit dem mehrmaligen Aufgießen bei mir nicht funktioniert, obwohl ich den Beutel nach ein paar Minuten rausgenommen habe. Ich kann mir also schlecht vorstellen, wie das mit dem To-Go-Becher funktionieren soll. Schließlich schwimmt der Tee dort die ganze Zeit in dem Wasser. Da ich aber noch zwei weitere Sorten zum Probieren habe, werde ich die Sache mal im Auge behalten.

Cilia Teefilter, 2,99 Euro

Passend zu dem Probiertee enthält die Box noch ein paar Teefilter von Cilia. Na, das nenne ich mal mitgedacht!

Degustabox04-012016-02_klein

Chio Roasted Tortilla, 1,79 Euro

Tortillas sind eigentlich nicht so mein Fall. Es sei denn ich bin im Kino und habe zwei Extraschälchen Käse-Dip dazu. Pur esse ich sie nicht so gerne, da sie mir zu langweilig schmecken. Aber diese Roasted Tortilla Chips sind richtig, richtig gut. Sehr knusprig und würzig. Vor allem der „Crunch“ hat mich wirklich überrascht. Sie sind irgendwie dünner als üblich, wenn ich mich nicht irre. Oder die im Kino liegen einfach schon viel zu lange rum und sind deshalb nicht mehr so knusprig? Von den Chio Roasted Tortillas kann man aber nur eine Handvoll von essen, weil sie so intesiv gewürzt sind. Das ist aber nicht weiter tragisch. Aber die Gescrhmacksrichtung Honey Barbecue gefällt mir sehr gut. Eine tolle Mischung zwischen süß und würzig. Es gibt sie zusätzlich noch in der Geschmacksrichtung Jalapeno & Cheese.

Pickstick, 1,79 Euro

Salamisticks. Die hatte ich doch auch schon mal in irgendeiner Box? Für mich schmecken die mehr oder weniger fast alle gleich. Getrocknetes Fleisch. Die Picksticks etwas labberiger als die von der Konkurrenzfirma und deshalb für mich nicht ganz so lecker.

degustabox01-012016-02_klein

Berentzen Spice Apple, 0,80 Euro

Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus Apfellikör und Rum. Interessant. Habe ich noch nie gesehen und leider, leider habe ich es noch nicht probiert. Werde ich aber bald nachholen. Ich bin ja schon neugierig.

Fazit

Ich bin rundum zufrieden mit der Box. So viele leckere und interessante Produkte. Mit einem Warenwert von über 20,00 Euro hat sie sich auch diesmal wieder gelohnt.

Und wer die Box einmal selber testen möchte, kann dies gerne unter www.degustabox.de tun. Am besten haltet ihr immer wieder mal die Augen offen, da es ständig irgendwelche Probierangebote gibt, wo ihr die Box für 7,99 Euro testen könnt. Ansonsten kostet sie regulär 14,99 Euro.

3 thoughts on “Degustabox Januar 2016 – Die Zweite

  1. Hallo Steffi,

    das ist ja eine echt interessante Idee, davon habe ich bisher noch gar nichts gehört.
    Kann man die Auswahl der Artikel irgendwie „steuern“, in dem du dich z.B. als Vegetarier oder Allergiker registrierst?

    Schöner Gruß,
    Stefan

  2. Hi Steffi,

    Danke für die Antwort, dann ist das wohl nichts für mich. Ich halte mich von Süßigkeiten und „junk food“ fern, dann brauche ich sie nicht mit der Post nach Hause geschickt zu bekommen 😉

    Für Naschkatzen ist das aber sicherlich eine tolle Idee.

    Schöner Gruß,
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *