Degustabox Januar 2016

Die erste Box des Jahres kam von Degusta. Leider schaffe ich es momentan nicht ein Unboxing-Video zu machen, da ich mich langsam mal für meine Klausur vorbereiten muss. Das Schneiden des Videos nimmt doch sehr viel Zeit in Anspruch. So bekommt ihr dieses Mal nur eine schriftliche Zusammenfassung.

Die Box steht ganz unter dem Motto „Gesundes neues Jahr!“ und es waren so einige interessante Produkte dabei, die ich euch gerne vorstellen möchte.

degusta01_2016

Capri-Sonne Bio-Schorly, Extraprodukt

Auch Capri-Sonne setzt jetzt auf Bio. Die Sorte Rote Früchte hat meinem Sohn (und mir auch) richtig gut geschmeckt und ich habe festgestellt, dass in dem Päckchen kein zusätzlicher Zucker enthalten ist. Top!

Rosengarten Dinkel-Eiswaffeln, 1,29 Euro

Leckere, knusprige Eiswaffeln. Was soll ich großartig dazu schreiben? Sie sind gut!

Degusta02_2016

Kinder Em-Eukal, 1,59 Euro

Die Bonbons kennt wahrscheinlich jeder. Nun gibt es sie auch als Gummidrops. Sie schmecken exakt wie die Bonbons. Nach Kirsche mit einer leichten Mentholnote. Wirklich lecker.

Tartex Brotzeit Kräuter, 2,49 Euro

Ah ja, ein Produkt, welches ich noch nicht kenne. Hierbei handelt es sich um einen veganen Bio-Aufstrich. Mir persönlich schmeckt er pur nicht. Ich müsste ihn vielleicht mal als das probieren, als was er gedacht ist: Brotaufstrich. Tatsächlich schmeckt er nämlich wie Leberwurst mit Kräutern. In der Tat nicht sehr schmackhaft ohne Brot. Da er vegan ist, war ich doch sehr überrascht von dem Geschmack. Wenn ich das richtig sehe, besteht er hauptsächlich aus Tofu und Kräutern. Veganern, die keine Leberwurst essen, kann ich ihn wärmstens empfehlen. Wobei ich mich tatsächlich frage, warum Veganer Leberwurst essen wollen.

Degusta03_2016

Bonduelle Erbsen und Möhren, 1,49 Euro

Erbsen und Möhrchen aus der Dose in Bio-Qualität. Ich erwarte, dass sich geschmacklich nix tut. Es war natürlich nur eine Frage der Zeit bis die großen Dosenhersteller dem Bio-Hype nacheifern. Was ich persönlich übrigens sehr gut finde. Ich muss zugeben, dass ich diese Dosen sehr oft kaufe, weil ich es als Kind schon immer gegessen habe und mein Kind selbst auch diese Mischung sehr mag.

Alpro Mandeldrink, 0,99 Euro

Natürlich bin ich schon zigtausendmal an diesen Drinks vorbei gelaufen und habe ihnen bisher aber keine größere Beachtung geschenk. Von der Konsistenz her schmeckt er irgendwie so „weich“, dass ich ihn schon sehr künstlich finde. Schwer zu beschreiben.  Die Sorte mag ich überhaupt nicht. Ich bin kein Fan von diesen Nuss-Milch-Getränken. Für Smoothies ist er mit Sicherheit besser geeignet.

Degusta04_2016

myline Knusper-Müsli, 4,99 Euro

Ja, das ist nicht nur irgendein Müsli. Nein, es ist ein „Abnehm-Müsli“. Es soll lange satt halten, enthält Magermilchjoghurtflakes und L-Carnitin. Letzteres soll die Fettverbrennung antreiben und ist somit ein perfekter Begleiter bei einer Diät. So die Theorie. Jedoch ist man sich der Wirkung von L-Carnitin gar nicht so sicher. Da gibt es widersprüchliche Studien. Für näheres siehe Wikipedia. Am nächsten Morgen habe ich das Müsli natürlich auch probiert. Ich mag die Magermilchjoghurtflakes nicht. Außerdem würde ich es auch so nicht kaufen. Da gibt es mittlerweile eine Menge anderer natürlicher Alternativen. Außerdem hält es nicht lange satt. Ich hatte kurze Zeit später schon wieder Hunger, was bei einer Menge von 40g pro Portion übrigens auch nicht verwunderlich ist. Bei mir ist das aber bei jedem Müsli so.

Daura Damm Bier, 2,30 Euro

Mich kann man mit einer Flasche Bier in einer Abobox immer glücklich machen. Und so habe ich mich ganz besonders über diese Flasche gefreut, da ich es zum einen noch nicht kenne und zum anderen das Produkt sehr interessant finde. Es handelt sich hierbei um ein glutenfreies Bier, welches aus Gerstenmalz hergestellt wird. Die Damm Brauerei befindet sich in Barcelona und das Bier ist das weltweit am häufigsten ausgezeichnete glutenfreie Bier. Mir schmeckt es sehr gut und ich konnte keinen Unterschied zu den gängigen Biersorten feststellen.

Degusta05_2016

natreen stevia, 3,49 Euro

Flüssiger Süßstoff, der aus der Stevia-Pflanze hergestellt wird. Habe ich direkt schon meiner Nachbarin angedreht. Ich habe Stevia einmal probiert und mag den Geschmack überhaupt nicht. Aber ich werde ihm bei Gelegenheit trotzdem noch mal eine Chance geben.

Alpro Kokosnussdrink Original, 0,99 Euro

Der Kokosnussdrink schmeckt überraschend gut. Im Vergleich zu dem Mandeldrink. Dennoch finde ich ihn sehr künstlich. Für Diätler ist er mit Sicherheit gut geeignet, da er pro Glas nur 40 kcal enthält und keinen zusätzlichen Zucker.

Atkins „Chocolate Coconut“, 1,79 Euro

Atkins war der Typ mit der Low-Carb-Geschichte, soweit ich mich nicht irre. Und wenn man möglichst auf Kohlenhydrate verzichtet, muss man natürlich auch süße Sachen wie Schokoriegel streichen. Dachte ich bisher. Hier hat man einen Kokos-Schoko-Riegel, der nur 2,1 g anrechenbare Kohlenhydrate besitzt. Wie das zustande kommt, habe ich auch nach meiner Recherche nicht ganz verstanden. Es hat aber irgendetwas mit enthaltenene Polyolen zu tun, die dann den Netto-Kohlenhydrat-Gehalt senken. Oder so ähnlich. Low-Carbler werden sich mit dieser Wissenschaft wahrscheinlich besser auskennen. Geschmacklich muss ich zugeben, dass er richtig gut schmeckt und mit einem bekannten Kokosriegel durchaus zu vergleichen ist. Ich würde sogar fast sagen, dass ich den Unterschied blind nicht schmecken würde. Das hat mich wirklich sehr überrascht.

Degusta06_2016

Leibniz Vollkornkekse, 1,49 Euro

Die Vollkornkekse von Leibniz sind einfach total lecker und ich finde es super, dass es sie nun auch in der „To-Go-Tüte“ gibt. Mein Sohn hat sie beim Unboxing natürlich sofort an sich genommen und einige verputzt.

Fazit

Eine schöne Box, die ich da direkt zum Anfang des Jahres bekommen habe. Es hat Spaß gemacht sie auszupacken. Und es war mal wieder das ein oder andere Produkt dabei, welches ich noch nicht kannte und probieren konnte. So muss das sein.

Wer selber eine Degustabox bestellen möchte, kann das unter www.degustabox.de machen. Sie kostet monatlich 14,99 Euro. (Ja, mich auch!) Der Warenwert bei dieser Box beläuft sich auf 22,90 Euro (Capri-Sonne nicht mitgerechnet). Da kann man nicht meckern.

4 thoughts on “Degustabox Januar 2016

  1. Kleine Info – das ist die Dezemberbox von Degusta, Sie wurde wegen der Feiertage erst Anfang Januar versendet. So ging sie im Weihnachts- und Silvestertrubel nicht unter. :O)

  2. Ist mir nur aufgefallen, weil ich grad nach der Februarbox gesucht habe und dem darin enthaltenem shuyao wintertee set. Bin auf der Suche nach jemandem, der den Gutschein davon noch hat (10%) denn ich überleg mir den teamaker zu holen, hab aber irgendwie meinen verlegt und nur noch das Kärtchen vom Teeset selbst zur Hand. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.